Umwelttipps 2018

Umwelttipps die in den Kyberg-Nachrichten erschienen sind.

Jahresauswahl:
2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  2010  2009  2008  2007  2006  2005


11/2018 Sauber durch den Winter – Nistkastenreinigung

Sind auch Sie Besitzer eines Vogelnistkastens? Wenn ja, dann sind Sie sicherlich daran interessiert, dass der Kasten möglichst oft genutzt werden kann. Um dies zu erreichen müssen Sie den Kasten reinigen.
Warum muss man Nistkästen denn überhaupt reinigen?
Bis auf wenige Ausnahmen reinigen die meisten Vögel ihren Nistkasten nicht. Wenn wir erreichen möchten, dass der Kasten möglichst regelmäßig zur Brut genutzt werden kann, dann muss man eine Reinigung durchführen. Besonders Kohlmeisen, aber auch Kleiber, tragen sehr viel Nistmaterial in den Kasten ein. Nach 2 bis 3 Jahren ist der Kasten dann bis zum Einflugloch voll mit Material und wird in der Regel nicht mehr zum Brüten genützt... Weiter
Eike Hagenguth

10/2018 WICHTIG: DER 4. OKTOBER !

Es werden wohl nicht viele Menschen sein, die am 4. Oktober an den Tierschutz denken.
Und doch wurde schon am 8. Mai 1931 beim Tierschutzkongress in Florenz für den 4. Oktober der erste internationale Welttierschutztag proklamiert. Das Datum soll an den Todestag (1226) von Franz von Assisi erinnern, der ein besonderes Herz für Tiere hatte.
„Tierschutz“ an welche Tiere denkt wohl jeder von uns bei diesem Wort? Vielleicht an den Hund oder die Katze daheim, die man vor allem schützen möchte, was ihnen schaden könnte, an das eigene Pferd , ein Kaninchen oder die alte Schildkröte. Andere empören sich besonders über den Stierkampf in fernen Ländern, über Tierversuche, über überfahrene Igel oder Kröten, über abgeschossene Singvögel. Wie viele verschiedene Tiere sind es doch, mit denen wir das Leben auf unserer Erde teilen!... Weiter
Elfriede Hilmer

09/2018 Äpfel – einheimische Superfood

Die Lieblingsfrucht der Deutschen ist der Apfel. Lt. Statistik isst jeder Deutsche 17 Kilo im Jahr. Dazu werden noch 11 Liter Apfelsaft getrunken. Weltweit gibt es etwa 20.000 Apfelsorten, aber nur ca. 1.000 Sorten wachsen bei uns in Deutschland. Leider werden nur wenige davon in unseren Discountern angeboten. Ein reichhaltiges Sortenangebot und damit eine große Geschmacksvielfalt findet man auf Wochenmärkten und jetzt auf Apfelmärkten in der Umgebung. Äpfel sind die einheimischen Superfood. In ihnen stecken wichtige Vitamine wie z.B. das Provitamin A, Niacin, Folsäure, die Vitamine B1, B2, B6, E und zwischen 5 und 35 Milligramm Vitamin C... Weiter
Monika Straub

08/2018 Reiche Ernte

Dieses Jahr meint es die Natur besonders gut mit uns – zumindest hinsichtlich des  Erntesegens an Obst, Beeren und Nüssen. (Und vorausgesetzt, die Ernte wird nicht noch verhagelt.) Manch ein Kirschbaum-Besitzer wusste schon nicht mehr wohin mit den vielen Kirschen. Gehören Sie zu den glücklichen Eigentümern von mit Obst und Beeren voll behängten und unter ihrer Last fast zusammenbrechenden Bäumen und Büschen? Wird Ihnen die Ernte zu viel? – Dann machen Sie Werbung, teilen Sie mit Freunden, Bekannten, Nachbarn, stellen Sie überschüssigen Ertrag „zum Mitnehmen“ an den Straßenrand... Weiter
Karin Simon

07/2018 Vorsicht – giftig!

Warum die Natur nicht nur schöne, duftende und schmackhafte, sondern auch stachelige, ätzende oder zum Teil auch sehr giftige Pflanzen hervorbrachte, wird immer ihr Geheimnis bleiben. Sicher ist, dass sich manche Arten mit Stacheln gegen Fressfeinde wehren, aber Gift? Wer knabbert denn gerne an Zypressen oder am Buchsbaum? Eine der giftigsten Pflanzen in Europa ist der Wasserschierling (Cicuta virosa). Er führte im Jahre 399 v. Chr. bei der Hinrichtung des griechischen Philosophen Sokrates – bekannt als „Schierlingsbecher“ – zu dessen Tod. Solche Gerichtsurteile werden heute nicht mehr erlassen, aber das Gift in den Pflanzen ist geblieben... Weiter
Inge Mebus

06/2018 Unser Garten

Nicht nur in den Städten, auch in einer Gemeinde wie Oberhaching sind große Flächen versiegelt: Straßen, Gehwege, Einfahrten, Parkplätze, Plattenwege, Terrassen, … da kann und soll meistens nichts mehr wachsen. Umso wichtiger sind die übrigen Flächen: Böschungen und Verkehrsinseln zum Beispiel. Und natürlich: unsere Gärten. Sie können ein Rückzugsort sein für Pflanzen und Vögel und vielerlei kleines Getier... Weiter
Elfriede Hilmer

05/2018 Gefüllte oder ungefüllte Blüten?

Jetzt im Mai, wenn die Eisheiligen vorbei sind, werden Gärten und Balkone wieder in blühende und gerne auch duftende Refugien verwandelt. Die Gärtnereien und Gartencenter überbieten sich momentan selbst mit einer Fülle an Farbenpracht und Blütenform bei den Pflanzen.
Aber für welche Pflanzen entscheide ich mich bei dieser riesigen Auswahl?
Um Ihnen diese Entscheidungen vielleicht etwas leichter zu machen, möchten wir Sie an unsere Insekten erinnern. Seit einigen Jahren wird das Thema „Insektensterben“ und die damit verbundenen negativen Auswirkungen auf uns und unsere Nachkommen sehr ausführlich behandelt... Weiter 
Inge Mebus

04/2018 Schmackhafte Exoten als Wandbegrünung

Es gibt viele Möglichkeiten, Hauswände oder Mauern und Ähnliches zu begrünen. Dass Wandbegrünungen aus ökologischer Sicht viele Vorteile haben, ist unbestritten. Natürlich soll auch nicht verschwiegen werden, dass es auch Nachteile gibt. Wenn die Begrünung aber essbare Früchte hervorbringt, ist das ein weiterer Vorteil. So könnte es sich dabei z.B. um Obstbaumspaliere oder Wein handeln... Weiter 
Eike Hagenguth

03/2018 In eigener Sache

Der BUND Naturschutz Oberhaching ist eine Ortsgruppe des unabhängigen, überparteilichen „BUND Naturschutz in Bayern e.V.“. Wir setzen uns für eine lebenswerte Umwelt und den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen für uns Menschen und die Tier- und Pflanzenwelt ein. Die Ortsgruppe Oberhaching, gegründet 1982, zählt derzeit 325 Mitglieder. Ca. 10-15 davon sind Aktive, die sich ehrenamtlich für den Erhalt unserer Natur vor der Haustür einbringen... Weiter 
Der Vorstand der Ortsgruppe Oberhaching

02/2018 … und es gibt ihn doch, den sauberen Verbrennungsmotor

Die Themen „elektrische Energie als Treibstoff für PKWs“ (E-Mobilität) und die „Abkehr vom Verbrennungsmotor“ werden zurzeit heftig und kontrovers diskutiert. Die Verwendung der Elektromotoren wird als nachhaltig bezeichnet; die der Verbrennungsmotoren als umweltgefährdend und gesundheitsschädigend.
Für Verbrennungsmotoren, die mit Diesel oder Benzin angetrieben werden, ist dieser Vorwurf zutreffend.
Für Verbrennungsmotoren, die mit dem Gas „Methan“ angetrieben werden, ist dieser Vorwurf falsch... Weiter
Walter Straub

01/2018 Der Star – Vogel des Jahres 2018

In den verschiedenen Medien wurde in letzter Zeit sehr viel über den rasant fortschreitenden Artenschwund berichtet. Diese negative Entwicklung hat leider auch nicht vor dem „Allerweltsvogel“ – dem Star – halt gemacht. Mit der Wahl zum Vogel des Jahres 2018 möchte man auf den schleichenden Rückgang des bisher häufigen Vogels aufmerksam machen. Der deutschlandweite rückläufige Bestand machte es erforderlich, den Star von „ungefährdet“ auf „gefährdet“ hochzustufen (in der Roten Liste der Brutvögel Deutschlands)... Weiter 
Hans Jakob