02/2009 Mit Kindern einen Meisennistkasten für den Garten bauen

Ende Februar/Anfang März machen sich die Meisen eifrig auf die Suche nach geeigneten Brutplätzen. Gerne nehmen sie dabei in Gärten aufgehängte Meisennistkästen an. Das Beobachten eines Meisenpärchens bei der Aufzucht seiner Jungen im Nistkasten ist auch für Kinder sehr interessant.
Da es inzwischen vorgefertigte Bausätze für Meisennistkästen zu kaufen gibt, können Kinder leicht auch selbst unter Anleitung eines Erwachsenen ein neues Meisenheim für den eigenen Garten bauen. Bausätze werden unter anderem beim BUNDladen des Bund Naturschutz in Bayern e.V. (www.bundladen.de) oder beim Naturshop des Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (www.lbv-shop.de) angeboten. Die zugeschnittenen und vorgebohrten Nistkastenelemente werden mit Schrauben oder Nägeln entsprechend der Anleitung zusammengebaut. Der fertige Kasten kann dann noch bunt bemalt werden.
Beim Aufhängen des neuen Meisenheims im Garten ist darauf zu achten, dass es sich in einer Höhe von ungefähr zwei Metern befindet und für Katzen unerreichbar ist. Das Einflugloch sollte nach Nordosten zeigen. Hängen Sie es an einem möglichst ruhigen Ort auf und nicht in die volle Sonne oder in den Wind.
Im Herbst muss der Nistkasten gesäubert werden. Dazu wird er geöffnet, so dass das Nest der Meisen zu sehen ist. Das Nistmaterial wird dann komplett aus dem Kasten herausgenommen und er wird wieder gut verschlossen.
Viel Spaß beim Bauen und beim Beobachten der zierlichen Vögel.

Barbara Saller-Hallensleben