Zur Startseite

Bebauungsplan Bahnhofstraße 36, 38, 40 (Altes Postamt Deisenhofen), Fl.Nrn. 1722, 1724, 1721/2 und 1721/11

Stellungnahme vom 29.03.2020

Grundsätzlich bestehen seitens des BN gegen eine dichtere Bebauung Wohnen mit Lebensmittel-Einzelhandel in dieser Zentrumslage keine Einwände. Allerdings ergeben sich Fragen zur verkehrlichen Erschließung. Die Stichstraße mit Wendeanlage ist im vorliegenden Entwurf bis zur nördlichen Grundstücksgrenze (Festlwiese) gezeichnet. Es bestehen jedoch große Zweifel ob diese Straßenanbindung für die Festlwiese überhaupt erforderlich ist. Vermutlich wird später einmal die Festlwiese über eine Verbindung zwischen Garten- und Hubertusstraße erschlossen (wie der vorhandene Trampelpfad). Damit entfällt aber auch die Erfordernis, die jetzt geplante Stichstraße mit Wendeanlage bis zur Grundstücksgrenze der Festlwiese (Fl.Nr. 1718) zu führen. Stattdessen wäre es ausreichend die Wendeanlage schon bei der Tiefgaragenrampe und dem Weg vor der Seniorenresidenz anzuordnen. Die Stichstraße wäre entsprechend kürzer, die Flächenversiegelung geringer. Siehe beigefügte Skizze. Selbstverständlich könnte bei Bedarf ein Fuß- und Radweg Richtung Festlwiese weitergeführt werden.
Zu begrüßen ist, dass die ortsprägende Buchengruppe erhalten bleibt. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass auch alle baumschädigenden Maßnahmen während der Bauarbeiten vermieden werden.
Wenn neben der Verkürzung der Stichstraße auch noch der nördliche Baukörper nach rechts verschoben wird, könnte sogar die dort befindliche Buche erhalten werden. Sollte das nicht möglich sein, wäre auf jeden Fall der Erhalt der in der östlichen Ecke des Grundstücks 1721/11 befindlichen Linde anzustreben. Der Erhalt der Buche ist vorzuziehen.
Für den Lebensmittelladen sollten ergänzend zur Fahrradabstellplatzsatzung auch einige überdachte Fahrradstellplätze zur Verfügung stehen um die Fahrradnutzung auch bei nasser Witterung attraktiver zu machen.
Rätselhaft ist uns noch die Gestaltung des Platzes neben dem alten Postamt. Über diesen Platz soll die Versorgung des Ladens und die Anfahrt zu den Behindertenparkplätzen erfolgen. Wir stellen uns einen begrünten Freiraum mit hoher Aufenthaltsqualität für Menschen und nicht für Autos vor. Ein Freiflächenkonzept ist zur Beurteilung erforderlich.
Anlage: Skizze