Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

1. Änderung des Bebauungsplanes „Gemeindebedarfsfläche Heizkraftwerk für öffentliche Wärmeversorgung an der Raiffeisenallee“

Stellungnahme vom 02.02.2021

Wir schlagen zur Erhöhung der Artenvielfalt auf der geplanten Ausgleichsfläche vor, auf einen ca. drei Meter breiten Streifen parallel zum bestehenden Lärmschutzwall der M 11 den Oberboden abzuschieben. Der abgeschobene Oberboden könnte seitwärts und nordseitig flach gelagert
werden, sodass dieser Bereich auch gemäht werden kann. Da man die bahnbegleitenden Grünflächen als Vernetzungskorridor betrachten kann, sollten alle Maßnahmen, die die Artenvielfalt erhöhen, in Betracht gezogen werden.

Es wäre auch möglich z.B. Obstbäume auf diese verstärkte Erdschicht zu pflanzen. Dadurch würden die Bäume mit Hitze- und Trockenperioden besser zurechtkommen.

Außerdem schlagen wir vor, dass auch auf der geplanten Grünfläche westlich des Redundanz- Kraftwerkes eine verstärkte Oberbodenschicht eingebaut wird um auch hier den Gehölzen bei den zukünftig zu erwartenden Trockenperioden bessere Wachstumsbedingungen zu bieten.