09/2009 Alt-CDs – für die Restmülltonne zu wertvoll

Lassen Sie auch Ihre unbrauchbaren CDs in der Schublade verkümmern, oder werfen Sie sie unbedacht in die Restmülltonne? Was sonst kann man mit den alten Scheiben machen?
CDs haben sehr gute Voraussetzungen für eine hochwertige wertstoffliche Wiederverwertung. Sie bestehen größtenteils aus Polycarbonat, auf welches eine dünne Aluminiumschicht aufgetragen ist. Im Recyclingprozess kann das Polycarbonat mit hoher Reinheit wieder gewonnen werden. Die Beschichtung lässt sich mit geringem Aufwand von der Kunststoffscheibe lösen. Das aufbereitete Polycarbonat ist ein hochwertiger Wertstoff, aus dem beispielsweise Produkte für die Medizintechnik, die Automobil- und die Computerindustrie hergestellt werden. Eine Verwertung ist also nicht nur wirtschaftlich sinnvoll, sie hilft auch Erdöl und damit nicht erneuerbare Ressourcen zu sparen.
Der Wertstoffhof der Gemeinde Oberhaching stellt für alle Arten von Daten-, Musik-CDs, Programm-CD-ROMs und Daten-, Film-, Musik-DVDs Sammelbehälter zur Verfügung. (Dagegen sind CD-Plastik-Schutzhüllen, Audio- und Videokassetten Restmüll.) Die gesammelten CDs übernimmt eine Kunststoff-Recycling-Firma, die sich außerdem noch verpflichtet hat, pro 2000 erhaltener CDs einen Euro an den Verein für krebskranke Kinder e.V. abzuführen.
Tipp zum Datenschutz: Wenn Sie CDs mit persönlichen Daten abgeben wollen, können Sie diese gegen unbefugtes Lesen schützen. Mehrere radiale, tiefe und breite Kratzer auf der Oberseite (Labelseite) machen die Daten weitgehend unlesbar.

Hildegard Berndorfer