Flächennutzungsplan: Sägewerk Kogler in Kreuzpullach

Stellungnahme vom 01.02.2017

Der BUND Naturschutz hat in seiner vorangegangenen Stellungnahme die ohne Genehmigung (Schwarzbau) errichteten Anlagen wie den Parkplatz und den Lagerplatz in der westlichen Ausgleichsfläche sowie die unzulässigen Erweiterungen im Süden aufgezeigt. Im Gemeinderatsbeschluss zu unserer Stellungnahme werden diese illegalen Erweiterungen nicht einmal erwähnt. Hier entsteht der Eindruck, dass man dem Sägewerk Kogler zum einen großzügige Erweiterungen ermöglicht, es andererseits von der Gemeinde einfach so hingenommen wird, wenn Ausgleichsflächen zweckentfremdet werden. So wird Planung und Handeln der Gemeinde unglaubwürdig. Auch in der Begründung und Planung zum Flächennutzungsplan werden diese illegal gebauten Anlagen verschwiegen. Der BUND Naturschutz fordert einen unverzüglichen Rückbau dieser Anlagen und einen Stopp des Bauleitverfahrens, bis diese Rückbauten umgesetzt sind.

Diese Stellungnahme betrifft nur die Flächenausweisung im Flächennutzungsplan. Eine detaillierte Stellungnahme insbesondere zu den Ausgleichsflächen und deren Bemessung behalten wir uns für das kommende Bebauungsplanverfahren vor.