Broschüre: Die Vögel Oberhachings

Seit vielen Jahren kümmert sich – innerhalb ihrer Naturschutzprojekte – die Ortsgruppe Oberhaching um unsere heimische Vogelwelt. 1993 wurde die Idee geboren, alle Vogelbeobachtungen in den Ortschaften des Gemeindegebietes und der angrenzenden Umgebung aufzuzeichnen und auszuwerten. So wurden in den letzten 20 Jahren von 58 Beobachtern insgesamt 23.900 Beobachtungen (ca. 1.200 jährlich) gemeldet. Diese Daten wurden jährlich nach vielen verschiedenen Kriterien ausgewertet. Hierdurch gab es zu jedem Zeitpunkt über unsere heimische Vogelwelt aktuelle Erkenntnisse, wie: Welche Arten gibt es bei uns? Wie häufig kommen diese vor? Handelt es sich um Brutvögel, Wintergäste oder Durchzügler?
Über manche unserer heimischen Vögel sind Erkenntnisse gar nicht so einfach zu ermitteln. An erster Stelle sind hier die Eulen zu nennen, die bei uns zwar heimisch sind, aber nur von wenigen wahrgenommen werden. Dabei handelt es sich um: Raufußkauz (siehe Foto), Sperlingskauz, Waldohreule, Uhu und Waldkauz. Diese nachtaktiven Arten haben ihren Lebensraum in unseren Forsten und können nur mit entsprechender Revierkenntnis gezielt beobachtet werden.
Andere Arten sind wiederum nur Durchzügler, d.h. Vögel, die auf ihrem Zug zu ihren Überwinterungsgebieten bzw. zurück zu ihren Brutgebieten bei uns nur einen Zwischenstopp einlegen. Dazu zählen z.B.: die Bekassine (Vogel des Jahres 2013), das Braunkehlchen, der Drosselrohrsänger, der Kranich, die Nachtigall, der Wiedehopf, der Wiesenpieper und die Zwergdommel (um nur einige zu nennen). Aber auch Wintergäste bereichern die Beobachtungen. Im Winter 2012/2013 waren als Gäste wieder die wunderschön gefiederten Seidenschwänze (Schwarm bis ca. 100 Exemplaren) bei uns. Wer Früchte tragende Sträucher in seinem Garten hat, dem bot sich mit etwas Glück die Möglichkeit, die Vögel aus nächster Nähe zu sehen. Aber auch im Augarten konnte man beobachten, wie sie sich auf die reichlich vorhandenen Mistelbeeren in den Pappeln „stürzten“.
Zusätzlich zu den jährlichen Auswertungen macht es natürlich Sinn, sich einen Überblick über die Veränderungen innerhalb eines größeren Zeitraums zu verschaffen.

Broschüre "Die Vögel Oberhachings"

Nun haben wir zu unserem 20-jährigen Vogelbeobachtungs-Jubiläum im Jahr 2013 alle Erkenntnisse in diesem Zeitraum in der Broschüre
„DIE VÖGEL OBERHACHINGS“
zusammengestellt. Darin werden die 165 bei uns nachgewiesenen Vogelarten mit Erläuterungen zu den Beobachtungen aufgelistet. Es wird aber auch dargestellt, welche Vogelarten als Verlierer und welche als Gewinner in den 20 Jahren ermittelt wurden. Bestandteil der Betrachtung ist der Rückgang z.B. bei Feldlerchen, Spatzen, Schwalben und Türkentauben, bzw. die Zunahme bei Elstern und Mönchsgrasmücken. Versucht wird auch, die Gründe hierfür anzuführen. Auch wird der Frage nachgegangen, ob es in Oberhaching „sogenannte Problemvögel“ gibt. Ebenso werden erfolgreich durchgeführte Schutzmaßnahmen zum Erhalt unserer Vogelwelt dargestellt. Schließlich runden Hinweise, wie man selbst zum Vogelschutz beitragen kann sowie Tipps, was mit verletzten Vögeln zu tun ist, die Broschüre ab.

Hinter den insgesamt 23.900 Meldungen steht viel Freude an den Vogel- und Naturbeobachtungen. Bei den Beobachtungen wechselten gewöhnliche Arten und Raritäten, schlicht oder auch prächtig gefiederte Arten, schöne Gesänge, Verhaltensweisen, Flugkünste und vieles mehr. Darüber hinaus wird gerade durch die Vögel bei jedem Beobachter das Bewusstsein für die Natur gestärkt. Die biologische Vielfalt wird den Beobachtern unmittelbar bewusst. Veränderungen an Lebensräumen haben direkte Auswirkungen auf die beobachteten Arten. Nicht zuletzt wird das Wissen über die Vögel und die Artenkenntnis, die leider in unserer Gesellschaft und insbesondere unter den Jugendlichen immer mehr auf der Strecke bleibt, durch ein derartiges Projekt verbessert.

Die Detailauswertungen für jedes Jahr stehen allen Interessenten unter Downloads zur Verfügung.

Die Broschüre ist erhältlich beim BUND Naturschutz Oberhaching, eMail: oberhaching@bund-naturschutz.de.

Die Broschüre ist kostenlos, wir freuen uns jedoch über eine Spende (zur Abdeckung der Druckkosten).

Spendenkonto:
BUND Naturschutz Oberhaching
Kreissparkasse München Starnberg
IBAN: DE68 7025 0150 0028 0700 43
BIC: BYLADEM1KMS

Der Naturschutz ist auf die Mitarbeit ehrenamtlich Aktiver angewiesen. Wenn Sie Interesse an unserer Vogelwelt oder auch an einem anderen Naturschutzprojekt haben, dann melden Sie sich doch einfach mal bei uns.